bluetenwurz

Gesundheit – Natur – Kreativität – Ganzheitlichkeit – Entspannung

Fortbildungen

Im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Seminaren gebe ich mein Wissen und meine Erfahrungen als Gesundheitsberaterin und Trainerin weiter.

Sie finden hier fortlaufend meine Angebote im Naturbereich.

20130709_095636

„Draußen und Drinnen“ – Naturerlebnissen für Menschen mit Demenz gestalten und organisieren

In immer mehr Altenpflegeeinrichtungen spielt Naturerfahrung eine Rolle im Alltag der Bewohner, sei es die Bewegung an frischer Luft, das Sommerfest im Grünen oder die Aktivierung mit Gräsern, Blättern und Früchten in der Einzelbetreuung am Krankenbett.  Auch gibt es mittlerweile Gärten, die auf die Bedürfnisse von alten und dementiell veränderten Menschen zugeschnitten sind, zur Sinneswahrnehmung und zum Wohlfühlen anregen.

Naturwahrnehmungen stimulieren die Sinne. Sie mobilisieren, aktivieren und orientieren dementiell veränderte Menschen.

Das Naturerlebnis wird zu einem „Raum“ für Erinnerungen, Stimmungen, Gefühlen und Bedürfnissen und eröffnet  Kommunikationsmöglichkeiten. Darüber hinaus fördert es Freude und Spaß, es hat eine anregende und wohltuende Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

Themen und Inhalte

Im Rahmen dieses Workshops werden den Teilnehmerinnen verschiedene Konzepte von „Demenzgärten“ vorgestellt. Es werden Ideen und Tipps zu Gestaltung von Hochbeeten und „Natur im Blumenkasten“ gegeben. Darüber hinaus werden Praxisanregungen für Beschäftigungsangebote mit Naturmaterialien vermittelt.

Methoden

Theoretische Einführung, praktische Übungsphasen zur Sinneswahrnehmung und Gestaltung mit Naturmaterialien, Naturerfahrungen als Kommunikationsanlass, Erfahrungsaustausch

Die Teilnehmer/innen werden gebeten wetterfeste Kleidung, einen Fotoapparat bzw. Handy mit Fotofunktion und einen Beutel für Naturmaterialien mitzubringen.

Zielgruppe

Mitarbeitende in der Sozialen Betreuung, zusätzliche Betreuungskräfte nach & 87b SGB XI, Demenzbegleiter/innen und andere Interessierte aus dem Bereich der vollstationären, teilstationären und offenen Altenhilfe

 

20150709_145331

Gänseblümchen und der Pfefferminzprinz – Sprechen durch Naturerfahrung fördern

Pflanzen sind überall im Alltag von Kindern, ob als Kräuter im Blumentopf, Kletterbaum im Außengelände oder als Blumen auf der Wiese. Die Naturerfahrungen schaffen Sprachanlässe oft in Form von Fragen wie „Was ist das?“ oder „Was kann man damit machen?“ Warum daraus nicht mal ein „Sprachpflanzenprojekt“ für die kleinen Forscher machen?

Themen und Inhalte

Im Rahmen dieses Workshops werden Wiese und Garten zum Erzähl- und Lernort für Sprache. Sie lernen die „Steckbriefe“ der Pflanzen mit allen Sinnen kennen. Sie erfahren Wissenswertes zum Anbau, Sammeln und Verwendung der Pflanzen. Hinzu kommen jede Menge Praxistipps in Form von Geschichten, Reimen und Liedern, Spielen, Rezepten, Bastelanregungen und Experimenten.

Methoden

Naturerfahrungen als Kommunikationsanlass nutzen, Kennenlernen von Liedern, Reimen, Geschichten, Spielen zum Themenkreis Pflanzen, Sinneswahrnehmung mit Pflanzen, Erzählen mit Naturmaterialien, Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Erzieher/innen